Dreister Diebstahl: Fuchs-Mobil NABU-Hamburg ausgeräumt

Achtung: Alle, denen in dieser Zeit gebrauchte, typische Mobil-Utensilien wie Binos, Lupen, Bücher und Präparate (Uhu, Fuchs, Dachs, Eichhörnchen, viele Singvögel) als Schnäppchen über den Weg laufen. sollten ein genaues Auge darauf werfen, was da angeboten wird und wo es herstammt. Denn vor kurzem wurde den Hamburger Kolleginnen und Kollegen vom NABU-Fuchs-Mobil (Foto: Jonathan Otto) der Wagen aufgebrochen und komplett ausgeräumt.

Vom Grashüpfer-Team Osnabrück, das in diesen Tagen den 20jährigen Geburtstag ihrer Station, des Umweltbildungszentrums Schölerberg, feiert, kam der Tipp, alle Objekte von allen Seiten und vor allem markante Erkennungsmerkmale zu fotografieren und zu dokumentieren.

Die NABU-Leute in Hamburg haben zwar ohnehin geplant, wenn das nötige Geld zusammen ist, ein neues Fahrzeug mit aktueller Motorausstattung anzuschaffen. Das “Innenleben” sollte aber selbstverständlich übernommen werden.

“Steckbrief” Fuchs-Mobil – angefertigt bei der AGUM-Tagung 2009 in Pirna (Foto: D. Schruck)

Wer Material hat, das nicht mehr gebraucht wird, kann sich an Guido und Krzysztof wenden…(https://hamburg.nabu.de) – Danke!