Neues Ranger-Mobil auf E-Bike-Basis

Viele der AGUM-Mobilisten kennen Achim Laber vielleicht noch von der Tagung auf der Schwäbischen Alb im Jahr 2012, wo der Ranger aus dem Schwarzwald über Humor in der Umweltbildung vorgetragen hat. Möglicherweise haben ihn die Erlebnise mit den Mobilen und ihre Arbeit so beeindruckt, dass er nun selbst ein Mobil für das Haus der Natur und die Naturschutzverwaltung im Regierungspräsidium Freiburg auf den Weg gebracht hat. Das Tolle: Nach dem vor Jahren leider eingestellten Umwelt-Lastenfahrrades der NAJU Münster ist mit dem Ranger-Mobil nun wieder ein Fahrzeug am Start ist, das sowohl als “spezialisiertes Fahrzeug” mit “praktischer Naturerfahrung vor Ort” den Kriterien der AGUM-Projekte entspricht – und dabei sicher als E-Bike das Mobil mit dem geringsten Energieverbrauch und Schadstoffausstoß…

Glückwunsch von der AGUM zum neuen Fahrzeug!