Ombombo Mobile Classroom in Namibia geht neue Wege

Mittlerweile hat es sich herumgesprochen. Am Nationalmuseum von Namibia steht hin und wieder ein staubiger bunter LKW, modifiziert als fahrendes Klassenzimmer für auf Bildung für Nachhaltige Entwicklung. Mit Unterstützung von SODI e.V. Berlin hat EduVentures, das Bildungsprogramm vom Nationalmuseum, vor 4 Jahren Neuland betreten: “Wie erreicht qualitative Umweltbildung Schulen in entlegenen Regionen Namibias?” Nach verzögertem Start durch den anspruchsvollen Umbau des 6-Tonnen 4×4 LKW, konnten die Ziele der 3 jährigen Pilotphase des ersten Umweltbildungsmobiles im südlichen Afrika sogar übererfüllt werden. Der “Schmetterling” – Ombombo – erreichte seit Fertigstellung 2014 über 3000 Schüler an 33 Schulen in Savanne, Wüste und temporären Feuchtgebieten. Getreu dem Slogan des Projektes “learn – understand – act” haben sich 430 Schüler in 19 Enviro Clubs organisiert und 19 eigene School-Community Projects durchgeführt. Themen wie Artenvielfalt und Ökosystemleistungen, Re – und Upcycling von Abfällen, nachhaltiger Umgang mit natürlichen Ressourcen und Klimawandel werden in einem Blended Learning Approach auf einem solarbetriebenen interaktiven SMAT Board vermittelt.  Zum Repertoire gehören ebenso Hands-on Aktivitäten im Umfeld der Schule sowie Debatten und Diskussionen mit Lehrkräften und lokalen Entscheidungsträgern über Nachhaltigkeit und Klimapolitik.

Wie leben wir jetzt?          Wie werden wir morgen leben?

Das sind die Fragen, welche in Zeiten des prognostizierten Klimawandels gestellt werden. Innovative Lösungen und praktische Aktionspläne werden vor allem in den am meisten betroffenen Gemeinschaften auf unserem Planeten benötigt.

Das Pilotprojekt hinterlässt Wirkung und schafft Motivation zum Weitermachen. Deshalb wird das Ombombo Mobile in Partnerschaft mit der Hanns Seidel Foundation in den nächsten 3 Jahren weiterhin Schulen in entlegenen Gebieten besuchen. Diesmal mit dem Schwerpunkt Kommunikation zur Förderung von erneuerbaren Energien bei Kindern und Jugendlichen. Der erste Aufschlag ist schon getan. Es wurden 4 neue interaktive SMART Module entwickelt, welche jetzt am Wendekreis des Steinbocks zu Einsatz kommen werden.

2013 - Partizipation von Anfang an - Schüler aus Windhoek bauen ein Modell als Vorlage für das Ombombo Mobile Classroom

2013 – Partizipation von Anfang an – Schüler aus Windhoek bauen ein Modell als Vorlage für das Ombombo Mobile Classroom

Das EduVentures Team Benson, Corris, Maria und Holger bedankt sich beim AGUM Team um Ottmar, Dietmar und Regina, welche hilfreich seit dem ersten Treffen im Umweltbus Lumbricus 2009 in Bonn zur Seite standen und maßgeblich bei der erfolgreichen Umsetzung des Projektes beigetragen haben.

Let’s Carry On