Ombombo Mobile Classroom in Namibia geht neue Wege

Mittlerweile hat es sich herumgesprochen. Am Nationalmuseum von Namibia steht hin und wieder ein staubiger bunter LKW, modifiziert als fahrendes Klassenzimmer für auf Bildung für Nachhaltige Entwicklung. Mit Unterstützung von SODI e.V. Berlin hat EduVentures, das Bildungsprogramm vom Nationalmuseum, vor 4 Jahren Neuland betreten: „Wie erreicht qualitative Umweltbildung Schulen in entlegenen Regionen Namibias?“ Nach verzögertem…

weiterlesen

Und noch mal: Namibia und das Ombombo-Mobil

Die Crew vom Ombombo-Mobil hat auf seiner Facebook-Seite tolle Arbeitsfotos eingestellt, die zeigen, wie speziell einerseits das Fahrzeug an die Region (teilweise Wüste) angepasst ist, zum anderen, wie parallel die Methodik zum Arbeiten der anderen AGUM-Projekte verläuft – Klasse!…

weiterlesen

Grüße aus Namibia

Heute erreichten uns herzliche Grüße aus Namibia von unseren Freundinnen und Freunden vom Ombombo-Mobil, das erfolgreich seine Runden dreht.  Hier („weiterlesen“ klicken) ein paar aktuelle Fotos von ersten Einsätzen… [wonderplugin_slider id=“2″]     Auf der EduVenture-Facebook-Seite.gibt es noch viel, viel mehr tolle Bilder und eindrucksvolle Berichte von Bildungseinsätzen für Nachhaltige Entwicklung … Die AGUM freut…

weiterlesen

Ombombo-Mobil („Schmetterling“) – Namibia

Träger:
eduventures

Infos zum Fahrzeug

Bildergalerie

 

 

Der Schmetterling fliegt: Ombombo-Mobil in Namibia on the road

Anfang Dezember 2014: In Berlin wird im Bundesumweltministerium der Boden des Jahres 2015 gekürt (Pseudogley bzw. Stauwasserboden, Schirmland: NRW) und das Internationale UN-Jahr-des-Bodens durch eine Tagung eingeläutet. Mit dabei neben viel Prominenz auch Ottmar Hartwig und Dietmar Schruck mit dem neuen Ümweltbus LUMBRICUS aus Nordrhein-Westfalen und Holger Vollbrecht von EduVenture aus Namibia, einer der Initiatoren…

weiterlesen

Japanische Reminiszenz an die AGUM-Tagung in der Grünen Hauptstadt Essen 2017

In diesen Tagen erreichte das AGUM-Sekretariat per Postkarte eine wundervolle Aquarell-Miniatur – gemalt von unserem japanischen Freund Katsumi Nomura aus Ashiya bei Kobe. Dieses kunstvolle Kleinod wollen wir der Arbeitsgemeinschaft nicht vorenthalten und dies mit den besten Wünschen für eine erholsame Sommerpause verbinden – wenngleich: Unsere Kolleginnen und Kollegen in Namibia haben jetzt tiefsten Winter……

weiterlesen

AGUM – was ist das?

Die „Arbeitsgemeinschaft der Umweltmobile“ (AGUM) ist ein unabhängiges, international agierendes Netzwerk von Akteuren, die mit Hilfe von spezialisierten Fahrzeugen breit angelegt Bildungsarbeit für nachhaltige Entwicklung betreiben. Träger der mobilen Einheiten sind mehrheitlich Vereine, Verbände oder staatliche getragene Einrichtungen von Kommunen und (Bundes-) Ländern. Dabei stehen in hohem Maße schulische Projektarbeiten im Fokus der Mobilarbeit. Die…

weiterlesen