AGUM – was ist das?

Die „Arbeitsgemeinschaft der Umweltmobile“ (AGUM) ist ein unabhängiges, international agierendes Netzwerk von Akteuren, die mit Hilfe von spezialisierten Fahrzeugen breit angelegt Bildungsarbeit für nachhaltige Entwicklung betreiben. Träger der mobilen Einheiten sind mehrheitlich Vereine, Verbände oder staatliche getragene Einrichtungen von Kommunen und (Bundes-) Ländern. Dabei stehen in hohem Maße schulische Projektarbeiten im Fokus der Mobilarbeit. Die…

weiterlesen

Japanische Reminiszenz an die AGUM-Tagung in der Grünen Hauptstadt Essen 2017

In diesen Tagen erreichte das AGUM-Sekretariat per Postkarte eine wundervolle Aquarell-Miniatur – gemalt von unserem japanischen Freund Katsumi Nomura aus Ashiya bei Kobe. Dieses kunstvolle Kleinod wollen wir der Arbeitsgemeinschaft nicht vorenthalten und dies mit den besten Wünschen für eine erholsame Sommerpause verbinden – wenngleich: Unsere Kolleginnen und Kollegen in Namibia haben jetzt tiefsten Winter……

weiterlesen

Ombombo Mobile Classroom in Namibia geht neue Wege

Mittlerweile hat es sich herumgesprochen. Am Nationalmuseum von Namibia steht hin und wieder ein staubiger bunter LKW, modifiziert als fahrendes Klassenzimmer für auf Bildung für Nachhaltige Entwicklung. Mit Unterstützung von SODI e.V. Berlin hat EduVentures, das Bildungsprogramm vom Nationalmuseum, vor 4 Jahren Neuland betreten: “Wie erreicht qualitative Umweltbildung Schulen in entlegenen Regionen Namibias?” Nach verzögertem…

weiterlesen

AGUM-Tagung im Ruhrgebiet – filmische Einstimmungen

Die Vorbereitungen für die Jubiläumstagung der AGUM von Dienstag, 7.3.2017 bis Freitag 10.3.2017 in Europas Grüner Hauptstadt 2017 Essen nehmen immer konkretere Formen an. Der Festakt am 8.3. in der Zeche Carl, die Präsentation der Mobile am Abschlusstag auf der Zeche Zollverein, aber auch der interne AGUM-Tag am Donnerstag, 9.3. sind weitestgehend strukturiert. Es bleibt…

weiterlesen

Johannesburg/Südafrika: AGUM-Know-How zu Ausstattung eines neuen MEEPs gefragt

Passend zur internationalen Umweltmobile-Tagung im Rahmen der European Green Capital Essen 2017 verläuft gerade die Mail-Korrespondenz mit dem Team eines Mobil-Projekts, das in Johannesburg/Südafrika aufgebaut wird. Die Auszüge aus den Mails erlauben vielleicht den besten Eindruck über die Arbeit der Arbeitsgemeinschaft der Umweltwelmobile AGUM (Mobile Environmental Education Projects MEEPs): Von: Moroasereme Ntsoane Gesendet: Montag, 3…

weiterlesen

Polen: Team des neuen Mobils bei der AGUM-Tagung dabei

Barbara Kuprel-Poźniak, die mit ihrem Team Ekorozwoju Agro-Group das erste Polnische Mobil, den Igelbus “JEŻOBUS” in Białystok/Ostpolen mit tatkräftiger Unterstützung der Kolleginnen vom sächsischen Planaria-Umweltmobil aufgebaut hat, bestätigt, dass das Team vom dritten neuen polnischen Umweltmobil (das zweite ist in der Region Warschau unterwegs) an der Tagung im März teilnehmen und von den aktuellen Entwicklungen…

weiterlesen

Tagungen

Vorläufer der AG Umweltmobile (AGUM) waren zunächst regelmäßige Treffen der Ökomobilbetreiber aus Baden-Württemberg seit 1990. Die Idee, zusätzlich eine bundesweite Jahrestagung zu organisieren, wurde 1994 geboren. Seit 1998 nehmen auch Projekte außerhalb der Bundesrepublik Deutschland an Treffen der Arbeitsgemeinschaft teil. Die Tagungen hatten die folgenden Inhalte:   1. Treffen 1994 Recklinghausen / Nordrhein-Westfalen     Vorstellung…

weiterlesen

Und noch mal: Namibia und das Ombombo-Mobil

Die Crew vom Ombombo-Mobil hat auf seiner Facebook-Seite tolle Arbeitsfotos eingestellt, die zeigen, wie speziell einerseits das Fahrzeug an die Region (teilweise Wüste) angepasst ist, zum anderen, wie parallel die Methodik zum Arbeiten der anderen AGUM-Projekte verläuft – Klasse!…

weiterlesen