Terramóvil

Träger:
Instituto de Geología Universidad Nacional Autónoma de México Ciudad Universitaria - Geologisches Institut Universität Mexiko-Stadt
Adresse:
Colonia Coplico El Alto, Coyoacán
CP 04360 México DF
Telefon:
+52-5622 4265, ext. 155
Fax:
+52-5622 4317
E-Mail:
Ansprechpartner/in:
Christina Siebe

Infos zum Fahrzeug

Fachliche Ausstattung:
 
Besonderheiten:
 
Zielgruppe:
 
Einsatzgebiet:
 
Anforderungen Einsatzort:
 
Themenangebot:
 
Methoden:
 
Anmeldemodalitäten:
 
Eigenleistung:
 
 

Fischmobil “Fisch on Tour”

(Bundes-) Land:
Baden-Württemberg
Träger:
Landesfischereiverband Baden-Württemberg e.V.
Adresse:
Goethestraße 9
70174 Stuttgart
Telefon:
0711 / 252 947 52
Fax:
0711 / 252 947 99
E-Mail:
Internet:
Ansprechpartner/in:
Anna Dewert

Infos zum Fahrzeug

Fahrzeugtyp:
Sprinter Kastenwagen 316 CDI
Gewicht (t):
< 3,5 Tonnen
Größe:
5,91 x 2,43 x 3,05
Führerscheinklasse:
B
Anschaffungsjahr:
2014
Motorleistung:
120 kW
Schadstoffklasse:
Euro 5b+
Arbeitsplätze innen:
keine, aber Tische und Stühle für draußen.
Fachliche Ausstattung:

Bestimmungsliteratur (Bücher, dichotome Schlüssel), Binokulare, Instrumente zur Messung physikalischer und chemischer Wasserparameter, Kameramikroskop + Großbildschirm, Fisch- und Krebspräparate, Fischhäute, Fischhälter, Aquarium, wasserdichte Kameras, Computer mit Internetanschluss.

Besonderheiten:

Eigene Stromerzeugung durch Photovoltaikmodule auf dem Dach

Zielgruppe:

Kinder und Jugendliche

Maximale Gruppengröße:
30 Teilnehmer pro Veranstaltung
Einsatzgebiet:

Seen und Fließgewässer in ganz Baden-Württemberg

Einsatzzeit:
in den wärmeren Monaten
Anforderungen Einsatzort:

Erreichbar mit einem Allradfahrzeug, direkter Zugang zum Wasser, genug Platz für das Auto, Tische und Stühle und teilnehmende Menschen.

Themenangebot:
  • Fische: Wie ist deren Körper aufgebaut?
  • Fische: Woran erkennen wir die verschiedenen Arten?
  • Bäche und Flüsse: Wie wird die Gewässerqualität untersucht?
  • Teiche, Tümpel und Seen: Wie hängt das Leben im Gewässer zusammen?
  • Leben im Wasser: Was entdecken wir und wie können wir es schützen?
Methoden:

Entnahme und Analyse von Gewässerproben, Gewässergütebestimmung nach dem Saprobiensystem, Suche und Bestimmung von Tieren und Pflanzen, Präsentationen und Demonstrationen, Experimente, Anschauung an Modellen und Präparaten, Malen & Zeichnen, Spiele.

Kosten:
das Angebot ist kostenlos
Dauer eines Einsatzes:
3-4 Zeitstunden
Anmeldemodalitäten:

den ausgefüllten Anmeldebogen bitte per Post, Mail oder Fax an die Projektleitung schicken.

Eigenleistung:

Vesper, geeignete Kleidung und/oder Wechselklamotten, Betreuung der Kinder.

Bildergalerie

 

ARKA Mobilne Centrum Edukacji Ekologicznej – Mobile Environmental Education Center – Polen

Träger:
Fundacja Ekologiczna ARKA
Adresse:
Ul. Kosmiczna 15 b
43-300 Bielsko-Biała
Telefon:
33 8194653 oraz 609 333 504
E-Mail:
Internet:
Ansprechpartner/in:
Koordinatorin Anna Sobańska

Infos zum Fahrzeug

Fahrzeugtyp:
Mercedes Sprinter
Anschaffungsjahr:
2012
Arbeitsplätze innen:
keine
Fachliche Ausstattung:
Geräte für Outdoor-Spiele, diverse Materialien
Besonderheiten:
ein Computerlabor, das von Erneuerbarer Energie (Solaranlage) angetrieben wird; Arcade-Computerspiel "Green Silesia"    
Zielgruppe:
Kinder und Erwachsene
Anforderungen Einsatzort:
Die Angebote können auf dem Schulhof, auf dem Marktplatz, im Park realisiert werden...
Methoden:
Spiele, Simulationen; Unterstützung von Pädagogen und Animatoren

Bildergalerie

 

Mobilne Centrum Edukacji Ekologicznej

To pracownia lekcyjna na kółkach, na europejskim poziomie.

Uważamy, że ekologia jest dla ludzi. Pokazuje jak dbać o własne zdrowie i komfort żyjąc w zgodzie z przyrodą. Przykłady? Są w zasięgu ręki dzięki Mobilnemu Centrum Edukacji Ekologicznej. Samochód wyposażony w wiatraki, moduły fotowoltaiczne i symulacje komputerowe to pracownia lekcyjna na kółkach. Dodatkowo wyposażona w sprzęt do plenerowych zabaw, gier i pokazów kierowanych przez animatorów i edukatorów. (mehr …)

Haus der kleinen Forscher – Forschermobil

(Bundes-) Land:
Nordrhein-Westfalen
Träger:
Haus der kleinen Forscher
Internet:

Infos zum Fahrzeug

Fahrzeugtyp:
Ford Transit
Anschaffungsjahr:
2014
Zielgruppe:
Kindergärten und Kindertagesstätten
 

SDW-Waldmobil Ostalb/Schwäbischer Wald

(Bundes-) Land:
Baden-Württemberg
Träger:
SDW
Adresse:
Hangendeinbacher Str.3
73527 Schwäbisch Gmünd
E-Mail:
Internet:
Ansprechpartner/in:
Jens-Olaf Weiher

Infos zum Fahrzeug

Bildergalerie

 

Fuchsmobil NABU Hamburg

(Bundes-) Land:
Hamburg
Träger:
Naturschutzbund (NABU) Hamburg
Adresse:
Klaus-Groth-Str. 21
20535 Hamburg
Telefon:
040/697089-0
Fax:
040/697089-19
E-Mail:
Internet:
Ansprechpartner/in:
Guido Teenck & Dr. Stefanie Zimmer

Infos zum Fahrzeug

Fahrzeugtyp:
VW-Bus
Schadstoffklasse:
EURO 6
Arbeitsplätze innen:
keine
Fachliche Ausstattung:
 
Besonderheiten:
 
Zielgruppe:
Das Angebot gilt für alle Altersstufen von der Vorschulklasse, Kitas, Schulklassen aller Jahrgangstufen bis zum Leistungskurs Biologie, für Referendars- und Lehrergruppen.
Einsatzgebiet:
Hamburg und Umgebung
Einsatzzeit:
In allen Jahreszeiten
Anforderungen Einsatzort:
 
Themenangebot:
biologische und chemische Wasseruntersuchung, Wasserorganismen, Gewässergüte, Ökologie, Naturschutz, Tierspuren, Tierbeobachtungen, spezielle Tier- und Pflanzenarten, Bestimmungsübungen oder Naturerfahrungsspiele; Boden(tiere), Wald, Tierspuren, Wolf
Methoden:
 
Kosten:
5 Euro pro Kind (Mindestbetrag: 100 Euro)/ Sozialtarif möglich
Dauer eines Einsatzes:
1,5 bis 2 Stunden (und nach Absprache)
Anmeldemodalitäten:
Datum, Uhrzeit, Treffpunkt und Themen werden abgesprochen.
Eigenleistung:
 

Bildergalerie

 

Mit seinem Fuchs-Mobil bietet der NABU Hamburg schon seit 1996 mobile Umweltbildung in Hamburg und der näheren Umgebung an. Das Fuchs-Mobil ist ein Kleinbus, der mit vielen verschiedenen Geräten (Lupen, Kescher, Siebe usw.) und Literatur für biologisch-ökologische Untersuchungen ausgerüstet ist. Der NABU bietet damit Umweltbildung vor Ort an, d. h., dass NABU-Umweltpädagogen in der Nähe Ihrer Schule oder in einem Gebiet Ihrer Wahl Führungen und Kurse zu verschiedenen Themen durchführen können. Das kann an einem Gewässer, in einem Wald, im Moor oder in einem anderen Lebensraum sein.

Im Sommer 2018 konnte ein neues schadstoff-optimiertes Fahrzeug angeschafft werden. Siehe hier…

Weitere Informationen bietet das Faltblatt “Fuchs-Mobil”, das Sie beim NABU Hamburg anfordern können.

Für den Einsatz des Fuchs-Mobils bitten wir um eine Spende, die sich nach dem jeweiligen Zeitaufwand richtet.

Anmeldeformular als pdf

Fotogalerie des neuen Fahrzeuges 2018

Ecobus aus Ontario /Canada sieht zunächst nach Energie-Fahrzeug aus, aber …

… wenn man dann mal in die Programm-Übersicht schaut, erkennt man, dass das Projekt breit aufgestellt ist: Wasser, Boden usw. ist auch dabei – und das Fahrzeug wird mit gebrauchtem Speiseöl angetrieben (hoffentlich auch mit Partikelfilter!) Das interessiert die AGUM natürlich sehr und deren Klärung zählt zu den vielen Winteraufgaben……

weiterlesen

MS Uminoko (Child of the Lake – Kind des Sees)

Träger:
Lake Biwa Floating School
Internet:

Infos zum Fahrzeug

 

Bus Nature – Mairie de Paris

Träger:
Marie de Paris
Internet:

Infos zum Fahrzeug

Fahrzeugtyp:
umgebauter Reisebus
Fachliche Ausstattung:
Binokulare, Labomaterial, audiovisuelle Geräte
Besonderheiten:
2 Fahrzeuge:
  • Ein "labo-bus" mit wissenschaftlichen Geräten
  • Ein "video-bus" zur Vertiefung durch visuelle Medien
Zielgruppe:
Schülerinnen und Schüler im Alter von 9-11 Jahren
Einsatzgebiet:
Parks im Stadtgebiet von Paris
Anforderungen Einsatzort:
 
Themenangebot:
  • Fauna und Flora von Parks in Paris
  • "gestion durable" - BNE
Methoden:
Schwerpunkt liegt auf praktischem Arbeiten im Gelände und mit der Laborausstattung des Fahrzeuges  
Anmeldemodalitäten:
 
Eigenleistung:
 

Bildergalerie

 

weitere Fotos Innenaustattung der beiden Fahrzeuge Fahrzeugfotos..

Les enseignants de CM1 et CM2 peuvent prendre les bus nature avec leurs classes et visiter les parcs de la capitale.
-Des vidéo-bus, équipés de matériel audiovisuel transportent les élèves.
– Le “labo-bus”, véritable laboratoire ambulant permet d’inspecter les insectes à la loupe binoculaire et d’aborder la démarche expérimentale.

(Quelle: http://www.mairie18.paris.fr/mairie18/jsp/site/Portal.jsp?page_id=491)

Lehrkräfte des 4. und 5. Schuljahrs können mit ihren Klassen den “bus-nature” nutzen und damit die Parks der Hauptstadt besuchen:

  • Die “Video-Busse” sind mit audiovisueller Technik ausgestattet und können die Schülerinnen und Schüler transportieren.
  • Der “labo-bus” ist ein richtiges mobiiles Labor und ermöglicht es, Insekten mit Hilfe von Binokularen zu untersuchen  und mehr durch weitergehende Untersuchungen über sie zu erfahren.

A peine arrivé dans l’école, les CM2b sont ressortis et sont montés dans le “bus-nature” de la Ville de Paris avec leur maître et 2 animatrices de la Ville.

Ce bus de la Ville (il y en a 2), spécialement aménagé, se rend dans les principaux espaces verts parisiens. Après l’exploration du jardin, les élèves se répartissent alternativement dans chacun des 2 bus pour poursuivre leurs investigations : observer, expérimenter dans le labo-bus et approfondir les recherches dans le vidéo-bus. Ils devront percevoir l’intérêt de préserver le patrimoine naturel et comprendre la nécessité de la gestion durable des espaces verts. La pause de midi se passe à l’école.

Quelle: https://www.ac-paris.fr/serail/jcms/s2_260432/bus-nature