Fischmobil “Fisch on Tour”

(Bundes-) Land:
Baden-Württemberg
Träger:
Landesfischereiverband Baden-Württemberg e.V.
Adresse:
Goethestraße 9
70174 Stuttgart
Telefon:
0711 / 252 947 52
Fax:
0711 / 252 947 99
E-Mail:
Internet:
Ansprechpartner/in:
Anna Dewert

Infos zum Fahrzeug

Fahrzeugtyp:
Sprinter Kastenwagen 316 CDI
Gewicht (t):
< 3,5 Tonnen
Größe:
5,91 x 2,43 x 3,05
Führerscheinklasse:
B
Anschaffungsjahr:
2014
Motorleistung:
120 kW
Schadstoffklasse:
Euro 5b+
Arbeitsplätze innen:
keine, aber Tische und Stühle für draußen.
Fachliche Ausstattung:

Bestimmungsliteratur (Bücher, dichotome Schlüssel), Binokulare, Instrumente zur Messung physikalischer und chemischer Wasserparameter, Kameramikroskop + Großbildschirm, Fisch- und Krebspräparate, Fischhäute, Fischhälter, Aquarium, wasserdichte Kameras, Computer mit Internetanschluss.

Besonderheiten:

Eigene Stromerzeugung durch Photovoltaikmodule auf dem Dach

Zielgruppe:

Kinder und Jugendliche

Maximale Gruppengröße:
30 Teilnehmer pro Veranstaltung
Einsatzgebiet:

Seen und Fließgewässer in ganz Baden-Württemberg

Einsatzzeit:
in den wärmeren Monaten
Anforderungen Einsatzort:

Erreichbar mit einem Allradfahrzeug, direkter Zugang zum Wasser, genug Platz für das Auto, Tische und Stühle und teilnehmende Menschen.

Themenangebot:
  • Fische: Wie ist deren Körper aufgebaut?
  • Fische: Woran erkennen wir die verschiedenen Arten?
  • Bäche und Flüsse: Wie wird die Gewässerqualität untersucht?
  • Teiche, Tümpel und Seen: Wie hängt das Leben im Gewässer zusammen?
  • Leben im Wasser: Was entdecken wir und wie können wir es schützen?
Methoden:

Entnahme und Analyse von Gewässerproben, Gewässergütebestimmung nach dem Saprobiensystem, Suche und Bestimmung von Tieren und Pflanzen, Präsentationen und Demonstrationen, Experimente, Anschauung an Modellen und Präparaten, Malen & Zeichnen, Spiele.

Kosten:
das Angebot ist kostenlos
Dauer eines Einsatzes:
3-4 Zeitstunden
Anmeldemodalitäten:

den ausgefüllten Anmeldebogen bitte per Post, Mail oder Fax an die Projektleitung schicken.

Eigenleistung:

Vesper, geeignete Kleidung und/oder Wechselklamotten, Betreuung der Kinder.

Bildergalerie