Umweltmobile und Artenvielfalt: UN-Biodiversitäts-Auszeichnung

Der Rückgang der weltweiten ArtenvieIfalt ist in aller Munde. Die Vereinten Nationen versuchen mit ihrer Kampagne “UN-Dekade Biologische Vielfalt 2011-2020” dem entgegen zu steuern. Die Umweltmobile unterstützen durch ihre naturkundliche Arbeit vor Ort genau diesen Ansatz und so ist es nicht verwunderlich, dass einzelne Fahrzeugprojekte im Rahmen der UN-Aktivitäten herausgestellt werden und eine spezielle Auszeichnung erfahren.

Ende September 2019 wurde in diesem Kontext der Umweltbus LUMBRICUS durch Dr. Josef Tumbrinck vom Bundesumweltministerium im Beisein der nordrhein-westfälischen Umweltministerin Ursula Heinen-Esser als Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet (Bericht in den NUAncen). Das Angebot des Landes NRW leistet nach Auffassung der Jury vorbildliche Bildungsarbeit und einen herausragenden Beitrag zum Verständnis und zur Wertschätzung der biologischen Vielfalt.

Als nächstes erhalten die Ökomobile des Landes Baden-Württemberg auf der Bildungsmesse didacta Stuttgart vom 24. – 28.3.2020 eine entsprechende Auszeichnung.

Fotos: S. Portig, C. Spieß, Land B.-W.